Hauptweg freigeschnitten – „Ach wie schön“

Zum Pflegeeinsatz am 5. September 2020 hätten wir gern mehr Helfer gehabt. Ganz dringend musste der Hauptweg von Brombeergestrüpp und Brennnesseln freigeschnitten werden. Fleißige Hände griffen beherzt in die stachligen Büsche, um diese mit der Wurzel herauszuholen.

Etliche Liter Schweiß später war der Weg wieder durchgängig.

Außerdem wurde der Wildwuchs am Denkmal „Ach wie schön“ entfernt. Ach wie schön!

Hauptweg freigeschnitten – „Ach wie schön“
%d Bloggern gefällt das: